Dienstag, 27. September 2016

Produkttest : Klarstein Tenderloin Mini Raclettegrill


Die Grillsaison ist ja nun leider bald wieder vorbei, aber es folgt ja zum Glück die Raclette-Zeit !


Wir haben jetzt von Klarstein * dieses tolle Raclette Set mit 2 heißen Steinen. Das Gerät ist für 4 Personen (4 Pfännchen und 4 Holzschäufelchen sind im Lieferumfang dabei).


Vor dem ersten Gebrauch einfach die Pfännchen und die Steine reinigen und dann kann es schon losgehen. Beim ersten Gebrauch müsst ihr unbedingt das Gerät ausbrennen lassen, bis der unangenehme Gerücht verfliegt. Danach steht einem gemütlichen Raclette-Abend nichts mehr im Weg - dazu einfach jeweils den Ein-Schalter betätigen. 

Was auch wichtig ist : stellt das Gerät auf einen hitzeunempfindlichen Untergrund - das Gerät wird sehr heiß !



Praktisch an diesem Raclette-Set ist, das man die beiden Geräte auseinanderziehen kann, so dass jeder optimal an das Gerät herankommt.


Wir haben auf den heißen Steinen Berner Würstchen gebraten. Die Steine brauchen einige Zeit, bis sie richtig heiß sind, dann haben die Würstchen aber so richtig gebrutzelt. Ein toller Tip war in der Gebrauchsanleitung : Auf den heißen Stein Salz geben und dann Fleisch darauf braten. einfach lecker. Probiert doch einmal Smoked Sea Salt aus - das schmeckt einfach lecker. Unten in den Pfännchen ist der Käse sehr schnell geschmolzen.

Die heißen Steine brauchen einige Zeit, bis sie ausgekühlt sind. Die Reinigung erfolgt recht schnell mit einem Schwamm und Spülmittel. Das Gleiche gilt für die Pfännchen - dazu würde ich aber ein weiches Tuch nehmen. Wer will, kann sie auch in die Spülmaschine stellen.


Fazit :

Ein optisch sehr schönes und funktionelles Raclette-Set. Wer nicht gerade "eine halbe Sau" auf den heißen Stein werfen möchte, ist hier genau richtig.


Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink  




Donnerstag, 18. August 2016

Produkttest : Klarstein Chicken Sitter




Bei uns gibt es seit einiger Zeit viel gebratene Hähnchen - 
dank des Klarstein Chicken Sitters* !  



Das Huhn muss einfach auf den Bräter "aufgesteckt" werden. Vorher marinieren oder/und in die Mitte des Bräters Flüssigkeit (z.B. Wein, Brühe, u.s.w.) sowie Gewürze einfüllen. Somit wird das Hühnchen noch viel aromatischer.

Leider waren keine Rezeptideen beigefügt, deshalb am besten selber herumexperimentieren, was einem am besten schmeckt. Wir persönlich fanden eine Rotwein-Kräutermischung sehr lecker.





Der Bräter hat leider keine Auffangschale. Deshalb empfehle ich, den Bräter auf ein Backblech oder in eine große Auflaufform zu stellen, da ansonsten ein Großputz für den Backofen oder Grill angesagt ist.


Wir haben übrigens den direkten Vergleich mit unserem alten Bräter gemacht, in den man keine Flüssigkeit füllen kann. Gewonnen hat einstimmig das Hähnchen auf dem Klarstein Hähnchenbräter, da es saftiger und knuspriger war.



Fazit :

Wer knusprige Hähnchen mag, ist hier genau richtig ! 






Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink  


Sonntag, 17. Juli 2016

Produkttest : Brandson - LED Schreibtischlampe mit Akku




Ich möchte euch diese tolle LED Schreibtischlampe von Brandson vorstellen.



Zur Optik : Die weiße LED Schreibtischlampe sieht sehr stylisch aus und passt super auf unseren Schreibtisch.

Das Plastik macht einen richtig guten Eindruck.


Mit Hilfe des mitgelieferten Kabels kann die Lampe aufgeladen werden. Auf der Rückseite leuchtet dann ein rotes Licht. Sobald die Lampe komplett aufgeladen ist, geht dieses aus. Die Lampe kann danach kabellos eingesetzt werden.

Es gibt 3 verschiedene Lichtstufen, dazu muss einfach an der Vorderseite unten auf das Symbol gedrückt werden.

Das  Licht flackert bzw. blendet nicht und ist sehr angenehm beim Lesen. Aber auch Bastelarbeiten können damit super durchgeführt werden.

Da die Lampe klappbar ist, kann man die perfekte Lichtrichtung einstellen.











                                Aufgrund von 4 kleinen Gummifüsschen steht die Lampe                                 
                                            felsenfest auf dem Untergrund.



Fazit :

Eine richtig tolle LED Schreibtischlampe, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Sie darf bald mit in den Urlaub, da wir dann abends vor dem Wohnwagen endlich ein richtig gutes Licht für unsere Spielabende haben.

Auch der Preis ist einfach super : 11,85€ *- schaut einfach mal bei Amazon vorbei !





Das Testprodukt wurde mir kostenlos von Testbericht.reviews zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink  


Donnerstag, 14. Juli 2016

Produkttest : Paula Fleckenkuchen von Dr. Oetker


Wir durften den Paula Flecken-Kuchen bei Empfehlerin testen und waren schon sehr gespannt, was uns erwartet.

Erhalten haben wir

4 Packungen Schoko-Rührkuchen mit Vanille-Pudding-Flecken sowie 

1 Packung Rührkuchen mit Schoko-Splits und Schoko-Pudding-Flecken


Das Öffnen der Packungen erwies sich als etwas schwierig, da die Plastikfolie am Kuchen "kleben blieb". Am besten an einer Stelle aufschneiden und vorsichtig abmachen, damit der Kuchen auch noch appetitlich aussieht.

Leider befindet sich der Kuchen in einer Aluschale, aus welcher er sich sehr schlecht hausnehmen lässt. Weiterhin sind die umwelttechnischen und gesundheitsgefährdenden Aspekte dieser Aluschale  für mich ein absolutes 
NO GO !



Nun zum Kuchen:

Optisch sieht das Ganze wirklich sehr interessant und auch lecker aus.

Aber leider hat uns der Kuchen überhaupt nicht geschmeckt :

Viel zu süss und klebrig.

Ich persönlich fand nur die Puddingflecken einigermaßen lecker.


Die zweite Sorte mit den braunen Puddingflecken ist nicht ganz so süss, jedoch ebenfalls viel zu klebrig.

Auch gekühlt haben uns die Kuchen nicht geschmeckt. 



Fazit :

Leider ist der Paula Fleckenkuchen bei uns komplett durchgefallen.

Viel zu süss und klebrig (100 g haben übrigens 426 Kcal).

Die Idee mit dem Fleckenkuchen ist zwar lustig, jedoch bleiben wir lieber beim Paula Flecken Pudding oder den Fertigbackmischungen von Dr. Oetker.




Die Testprodukte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink  


Freitag, 24. Juni 2016

Produkttest : Rivella Rhabarber


Kennt ihr schon die Rivella Kräuterlimonaden ?

Wir trinken diese schon seit Jahren und haben uns daher sehr gefreut, bei diesem Test von Kjero dabei zu sein.

Zusammen mit 499 anderen Testern durften wir Rivella Rhabarber testen.

Erhalten haben wir dieses tolle Testpaket, in dem auch 8 Dosen von Rivella Original enthalten waren.




Rivella produziert bereits seit 1952 die leckeren Kräuterlimonaden und ist immer noch in Familienbesitz.

...

Die Herstellung erfolgt in gewohnter Schweizer Qualität :

authentischer und einzigartiger Geschmack mit natürlichen Aromen

Verzicht auf Farb- und Konservierungsstoffe

natürliche Inhaltsstoffen

geheimer Mix aus Kräuter- und Frucht-Extrakten



Kurz zu den Inhaltsstoffen :

Wasser, Milchserum, Zucker, Kohlensäure, Wasser, Milchserum, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel (L(+)-Milchsäure, karamellisierter Zucker, natürliche Aromen

100 ml enthalten 150kJ/35 kcal




Fazit :

Rivella Rhabarber ist eine tolle Ergänzung zu den bisherigen Sorten Original, Light und Grüner Tee.

Am besten schmeckt es uns eingekühlt.

Es erfrischt einfach herrlich und ist nicht zu süss.

Vor allem nach dem Sport ein toller Durstlöscher.

Probiert doch einfach selber eine der leckeren Sorten aus!


Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink 


Donnerstag, 9. Juni 2016

Produkttest : Rivella Rhabarber



Der Test kann losgehen !

Vielen Dank an Kjero und Rivella für das tolle Paket.

Produkttest : oneConcept MCH-2 V2 mobile-Klimaanlage Luftkühler-Klimagerät mit Ventilator



Bei dem derzeit herrschenden schwülwarmen Wetter kam dieses Luftkühler-Klimagerät von OneConcept*  gerade recht.

Was kann das Gerät alles ?

Es ist zum einen ein Luftkühler und Ventilator, kaum anderen kann es zusätzlich noch als Luftbefeuchter und Luftreiniger benutzt werden.

Vorab : Es handelt sich um keine Klimaanlage im klassischen Sinn und man kann auch nicht eine solche Leistung erwarten. 



Doch zuerst einmal zu den technischen Daten :

Das Gerät ist ca. 36x78x44 cm groß und wiegt ca. 6,7 kg. Es hat 4 Rollen (die bereits montiert sind) und kann bequem mit den Haltegriffen im Zimmer hin- und hergeschoben werden.






Das Stromkabel hat ein Länge von ca. 1,5 m und ist meiner Meinung nach ausreichend.



Als erstes haben wir die Funktion als Ventilator ausprobiert. Man kann hier wählen zwischen einer festen Blasrichtung oder einer automatischen Schwenkbewegung der Lamellen.

Es gibt insgesamt 3 Leistungsstufen : Niedrig, Mittel und Hoch.

Meine Erfahrungen :

Das Plastik macht leider auf mich keinen richtig hochwertigen Eindruck. Ich bin schon gespannt, wie sich das Gerät im Langzeittest schlägt.

Die Bedienung des Gerätes ist recht simpel. Einfach die Stufe aussuchen (Hoch, Niedrig, Mittel). Mir persönlich reicht die Stufe Niedrig. Dort ist auch die Geräuschkulisse am niedrigsten. 

Wer möchte, kann noch auf VANE drücken, so dass sich die Lamellen langsam hin- und herbewegen. 



Man kann noch den Timer auf 120 Minuten einstellen. Ich bevorzuge jedoch immer das individuelle Ausschalten.

Wer möchte kann noch Wasser und die mitgelieferten Kühlakkus (wurden mitgeliefert) unten in den Wassertank geben, um die Funktion als Luftbefeuchter/Luftreiniger zu nutzen. Die Temperatur im Zimmer verändert sich dadurch nur minimal, aber ein gewisser Kühlungseffekt ist vorhanden (allerdings steigt dadurch aber die Luftfeuchtigkeit).



Wichtig ist die regelmäßige Reinigung des Luftfilters mit warmen Leitungswasser bzw. einer Seifenlösung. Der Wabenverdunster sollte ebenfalls mit warmem Wasser gereinigt werden.


Ich hätte mit in der Bedienungsanleitung noch mehr Infos gewünscht zur Reinigung - speziell beim Wabenverdunster. Interessant wäre auch zu wissen, ob man Ersatz nachbestellen kann und wie hoch der Preis ist.

Fazit :

Das Gerät erfüllt sehr gut seine Funktion als Ventilator und verschafft eine gute Erfrischung bei Hitze. Als Luftbefeuchter/-reiniger senkt er die Temperatur nur gering, lässt aber die Luftfeuchtigkeit steigen. Wer etwas Linderung bei Hitze sucht ist hier richtig - aber man sollte keine Wirkung wie bei einer teuren Klimaanlage erwarten.




Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink